Vielfalt und Inklusion

Nach unten scrollen

Vereint durch gemeinsame Leidenschaften​“

Im Folgenden teilen wir die Pläne unseres Teams für „Vielfalt und Inklusion“, die unterschiedliche Stimmen stärken und überall in Riot ein integratives Arbeitsumfeld fördern sollen. Das hat oberste Priorität, denn unsere Ziele lauten:

  • die besten Leute anzuziehen und sie zu halten.
  • die stärksten Ideen zu verfolgen.
  • Spielern auf der ganzen Welt das bestmögliche Erlebnis zu bieten.

Um diese Ziele zu erreichen, konzentrieren wir uns besonders auf folgende Wirkungsbereiche:

  • Vielfältige Teams: Vielfältige und inklusive Teams führen zum Erfolg. Immer und immer wieder sehen wir den Beweis dafür, dass ein vielfältiges Team bessere Leistungen als ein homogenes Team erbringt. Wir möchten, dass Riot von vielfältigen Teams angetrieben wird, die sich gegenseitig hinterfragen und bestärken, damit wir unsere Produkte für die Spieler stets verbessern können
  • Inklusives Klima: Wir möchten, dass alle Rioter jeden Aspekt ihrer Persönlichkeit mit zur Arbeit bringen können. Es gibt keine Schablone dafür, wie ein Rioter aussehen soll. Woran jemand glaubt, wie man die eigene Geschlechtsidentität ausdrückt, woher man kommt, wen man liebt und vieles mehr, sind alles individuelle Aspekte einer Person. Wenn unterschiedliche Menschen Probleme angehen, können wir unsere eigenen individuellen Annahmen und unsere Voreingenommenheit hinterfragen. Nur so können wir ausgefallene, noch nie dagewesene Erfahrungen für die vielfältige Spielgemeinschaft auf der ganzen Welt erschaffen.
  • Faire Systeme: Wir entwickeln und verwalten Systeme für Fairness, sowohl hinsichtlich Möglichkeiten als auch Resultaten. Wir suchen ständig nach Möglichkeiten, die Entwicklungsprozesse unserer Mitarbeiter zu verbessern, einschließlich Einstellungsverfahren, Leistungsverwaltung und Vergütungssystemen. Es ist uns wichtig, direkt an einer Lösung für diese Probleme zu arbeiten

Zusätzlich zu unserer Arbeit im Bereich „Vielfalt und Inklusion“ legen wir besonderes Augenmerk auf die Weiterentwicklung von Riots Kultur. Hier kannst du mehr über diesen Prozess herausfinden.

Uns ist bewusst, dass noch einiges an Arbeit vor uns liegt und dass dafür ein kontinuierlicher und entschlossener Einsatz erforderlich ist. In nächster Zeit möchten wir uns vor allem auf folgende Arbeitsbereiche konzentrieren:

Zusammenarbeit

Wir arbeiten mit Fachexperten zusammen, um die Weiterentwicklung im Bereich „Vielfalt und Inklusion“ so schnell wie möglich voranzutreiben. Wie setzen auf crowdbasiertes Heraussieben von Ideen, um neue Lösungen zu finden, während wir Rioter in allen Abteilungen einsetzen, um Handlungsfelder abzuarbeiten. Der Start des Anti-Vorurteils-Trainings 2018, bei dem wir interne Partner eingesetzt haben, um an Lösungen zu arbeiten, ist ein Paradebeispiel dafür, wie wir nach Lösungen suchen und sie in die Tat umsetzen.

Weiterbildung

Wir arbeiten ständig daran, die Ausbildung und das Training der Rioter, angefangen bei der Führungsebene, zu verbessern. So können wir ein besseres Grundverständnis von „Vielfalt und Inklusion“ sowie inklusiver Praktiken gewährleisten. Wir haben einige Aspekte des Trainings von 2018 beibehalten, bei dem wir unternehmensweit neue Programme eingeführt haben. Es gibt allerdings auch einige Neuerungen. Unter anderem bieten wir ein Lernprogramm für alle Rioter an, die bessere Teammitglieder werden möchten. Wir stellen hohe Ansprüche an unsere gesamte Organisation und wir erwarten von unseren Führungskräften – egal ob auf Teamebene, Produktebene oder Firmenebene – dass sie mit gutem Beispiel vorangehen.

Unterstützung

Wir unterstützen alle Riot-Communities, die sich für ein inklusives Arbeitsumfeld einsetzen. Wir haben Rioter-Identitätsgruppen gegründet (RIGs – Riots Version von Mitarbeiterressourcengruppen), die bestehende Gruppen formalisiert haben bzw. neuen Gruppen mit Rat und Tat zur Seite standen. Wir konzentrieren uns jetzt darauf, die Initiativen und den Einfluss der RIGs zu stärken und sie mit den nötigen Ressourcen zu versorgen, damit sie eine Veränderung bei Riot herbeiführen können. Wir teilen optimale Vorgehensweisen mit unseren RIGs und sorgen dafür, dass sich unterrepräsentierte Rioter sicher, geschätzt und zelebriert fühlen.